Slovenien 2018

Es war wieder einmal eine tolle Flugreise. Trotz des Tagesgangwetters, das einem das Planen schwierig machte, konnten wir jeden Tag fliegen. Begonnen haben wir die Reise in Westendorf. Für mich immer noch eines der tollsten Fluggebiete. Am zweiten Tag flogen wir in Werfenweng. Auch dieses wunderschöne Fluggebiet ist ein Geheimtipp. Schade nur, dass es so weit weg liegt. Danach gings zum Ossiachersee. Dort wurde nicht nur geflogen, auch besuchten wir noch die Therme von Villach. Dort erholten wir uns vom Fliegen und der Reiserei, bevor wir dann nach Slovenien, unserem eigentlichen Reiseziel weiterfuhren. Im Socatal gab es Flüge vom Stol, dem Kobala und vom Liyak. Vom dynamischen Soaren, bis zum Thermik und Streckenfliegen, war alles dabei. Eine grossartige Flugregion. Die Gewitter am Abend und der zum teil zügige Ostwind verhinderten leider die ganz grossen Streckenflüge. Ein high light war auch das River-Raften auf der glasklaren 9° kalten Soca. Der Heimweg führte uns über Italien nach Feltré und weiter zum Watles. Im 4 Stern Hotel von Watles genossen wir zum Abschluss der Flugreise das Wellness Programm, ein 4 Gang Menü und eine Übernachtung in einer Suite. Mit 2 Flügen im Vinschgau über das Tal der Äpfel schlossen wir die tolle und erlebnisreiche Flugreise ab.

Nächstes Jahr werde ich voraussichtlich mehrere Tage in Österreich planen. Die Fluggebiete sind sensationell erschlossen und bieten ausgezeichnete Voraussetzungen um wunderschöne Flüge zu erleben.


Fotos

Album