Bergün 2020

Der starke prognostizierte Wind  zwang uns dazu die Gleitschirme zu Hause zu lassen. Stattdessen packten wir Schlitten und Schneeschuhe ein. Die längste Schlittelstrecke lädt da förmlich zum Schlitteln ein. Mit allem Gepäck fuhren wir mit dem Zug von Bergün nach Preda, wo sich unsere Unterkunft und der Start zur Schlittelstrecke befand. Nach dieser Fahrt in eher flachem Gelände entschlossen wir uns für die sehr schnelle Bahn von der Alp Darlux. Nach einer Abfahrt mit viel Action ging es nochmals hoch.  Es war ein wirkliches Abenteuer mit viel Spass Garantie. Den Abend und die Nacht verbrachten wir im Gruppenhaus Preda. Sara zauberte wie immer ein ausgezeichnetes Nachtessen auf den Tisch. Super! Danach folgten noch 2 Nachtschlittenfahrten auf der deutlich schnelleren beleuchteten Piste nach Bergün.

Den Sonntag gingen wir langsam an. Zuerst gemütlich frühstücken, dann kurz die Unterkunft putzen und danach mit dem Schlitten ins Tal. Leider hat es am Morgen noch leicht geschneit, was sich sehr negativ auf die Geschwindigkeit auswirkte. So entschlossen wir uns zum Abschluss ins Thermalbad von Filisur zu gehen um so den Tag gemütlich abzuschliessen.

nächstes Jahr werden wir sicher nochmals ein Wochenende in Preda/Bergün organisieren, dann hoffentlich bei bestem Flugwetter.


Fotos

Album